EUROPA

Font Size

Cpanel
Please update your Flash Player to view content.

1953

Überschrift

Überschrift

 

Briefmarke mit dem Bild von Klement Gottwald | Quelle: ABL Am 14. März stirbt Klement Gottwald an einer Lungenentzündung. Makaberer weise hat er sich diese auf der gigantischen Trauerfeier nach Stalins Tod am 5. März eine Woche zuvor in Moskau geholt.
Für Gottwald wird in das nationale Befreiungsdenkmal auf dem Prager Veitsberg ein Mausoleum integriert. Die Einbalsamierung seiner Leiche nach sowjetischem Vorbild misslingt allerdings, so dass die Mumie zerfällt und schließlich 1962 verbrannt wird. Die Urne wird im Mausoleum beigesetzt.


Quelle: ČTK

Nachfolger von Gottwald wird am 21. März der bisherige Regierungschef Antonín Zápotocký.

Quelle: ABL

Bereits im Jahr zuvor durch Gottwald vorbereitet, kommt es am 1. Juni 1953 zu einer Währungsreform, um die marode Wirtschaft zu sanieren und die leeren Staatskassen zu füllen. Der festgelegte Umtauschkurs und der Einbehalt alter Spareinlagen vernichtet praktisch alle Ersparnisse der Bürger und senkt den Lebensstandard.

Neues Deutschland, 10.6.1953 Jeder Bürger darf nur 300 Kronen im Verhältnis 5:1 umtauschen, ansonsten ist der Kurs 50:1. Aus 100 Kronen werden über Nacht also 2 Kronen. Jahrelange Ersparnisse werden wertlos. Gleichzeitig wird die Rationierung durch Lebensmittelkarten abgeschafft. Die nun einheitlichen Preise der Grundnahrungsmittel und anderer Waren steigen plötzlich sprunghaft an.

Quelle: ABL

Eine Protestwelle erfasst das Land - Streiks, Kundgebungen und Unruhen. Die größte dieser Aktionen findet mit 20.000 Demonstranten am 1. Juni in Pilsen statt. Aus dem sozialen Protest wird schnell ein politischer. Die Demonstranten besetzen öffentliche Gebäude, entwaffnen Einheiten der Volksmiliz, zerstören kommunistische Symbole, versuchen politische Gefangene zu befreien. Erst der Einsatz von Polizei und Militär kann den Widerstand brechen. In Pilsen werden 650 Personen verhaftet, in Ostrau 84, in Prag 61. Weitere Verhaftungen gibt es auch in mehreren kleineren Städten. In der Zeit vom 13. bis 22. Juli finden zahlreiche Prozesse gegen die festgenommenen Personen statt.

Pilsen, 1. Juni 1953 | Quelle: ČTK