EUROPA

Font Size

Cpanel
Please update your Flash Player to view content.

1946

Volksrepublik Albanien (1946 bis 1991) und Republik Albanien (1991 bis 1992) | Quelle: http://de.wikipedia.orgAm 11. Januar wird die Volksrepublik Albanien ausgerufen. Vorausgegangen ist im Sommer 1945 eine Bodenreform. Die entschädigungslose Enteignung von Großgrundbesitz sichert der kommunistischen Partei die Zustimmung der breiten Bevölkerung. Bei den Parlamentswahlen im Dezember 1945 gewinnen die Kommunisten über die Einheitsliste „Demokratische Front“ alle Sitze. In der Folgezeit werden die wenigen Abgeordneten anderer Parteien ermordet.

Am 14.3.1946 wird die Verfassung verabschiedet. Sie verbietet u.a. alle nichtkommunistischen Parteien. Die neue Regierung wird am 23.3.gebildet. Enver Hoxha vereint die Ämter des Premier-, Außen- und Verteidigungsministers auf sich und wird zudem Oberkommandierender der Streitkräfte und Generalsekretär der KP.

Die KP und Hoxha etablieren ihre Macht. Auf der konstituierenden Sitzung des „Parlaments“ wird die Volksrepublik ausgerufen, 11. 01.1946 | Quelle: Gju me gju me popullin, 8 NËNTORU

Im Juli 1946 zeichnen sich die ersten Richtungskämpfe innerhalb der kommunistischen Partei ab: Ein Freundschaftsvertrag mit Jugoslawien wird geschlossen, der eine enge wirtschaftliche Zusammenarbeit beider Länder begründen soll. Hintergrund der jugoslawischen Hilfe für das bettelarme Nachbarland waren Pläne Titos, Albanien an Jugoslawien anzuschließen, was von Teilen der albanischen KP unterstützt wurde. Im Zuge von pro- und antijugoslawischen Richtungskämpfen innerhalb der Partei kam es zu Säuberungsaktionen, der die Befürworter eines eigenständigen Albaniens zum Opfer fielen.